Kommunikation

Mehr Inhalt. Und weniger Werbung!

Oder: Denken Sie als KMU immer an die Ehefrau des großen Werbe-Guru Ogilvy

David Ogilvy war seiner Zeit voraus. Der wohl beste und bekannteste Werbetexter philosophierte bereits in den 1960er Jahren, dass jedes Unternehmen jeden Kunden wie die eigene Ehefrau zu behandeln habe. Und man ihre Intelligenz beleidige, wenn man ihr einen einzigen Slogan mit vielen nichtssagenden Adjektive und Adverbien um die Ohren haue, mit der Absicht, sie kaufe dann das beworbene Produkt. Ogilvy war schon damals der Meinung, nichts überzeugt einen Kunden mehr zum Kauf als stichhaltige, nachvollziehbare Informationen.

Das heutige „Content Marketing“ ist nichts anderes: hochwertige, informative Inhalte, verpackt in vielen Formen, angepasst an unterschiedliche Kanäle. Aber wie schaffen es KMU’s, ihre Produkte besser an den Mann (oder die Frau) zu bringen?

Setze eine langfristige, fein herausgearbeitete Strategie. Stell Dir dazu folgende Fragen:

  • Warum sollte sich ein Kunde für mich und meine Produkte bzw. Dienstleistung entscheiden?
  • Was mache ich besser als meine Konkurrenten?
  • Und haben meine (potenziellen) Kunden auch das „richtige“ Bild von mir?

Vergiss die ganzen Marketing-Phrasen!

Gute Rankings in den Suchmaschinen. Aufbau und Stärkung der Kundenloyalität. Hohe Konversionsraten. Positive „Social Signals“. Agenturen versprechen ihren Kunden heute so einiges. Aber dreht sich alles nicht um etwas ganz anderes? Muss nicht zunächst eine stabile Basis geschaffen werden, um darauf aufbauend die Instrumente des (Online-) Marketing einzusetzen?

Was bringen das coolste Design, die besten Facebook-Ads und die geschliffensten Werbetexte, wenn das Produkt einfach nicht wettbewerbsfähig ist!? Oder: Wenn Kunden nicht nachvollziehen können, warum das Produkt wirklich gut ist?

Hier liegt bei vielen Unternehmen sehr viel ungenutztes Potenzial. Es wird schwadroniert über Instrumente mit hipp-klingenden Phrasen, aber leider wird vernachlässigt, was eigentlich im Fokus stehen sollte: das Herausstellen des Kundennutzen und der Produktvorteile gegenüber der Konkurrenz. Nichts anderes. Und wenn dies noch emotional aufgeladen wird, tritt der Erfolg in naher Zukunft ein.

Hausaufgaben erledigen. Und dann darf die Ehefrau verführt werden.

Unsere heutige digitalisierte Welt ändert sich permanent. Und ihre Instrumente ebenso. Keywords? Da müssen wir noch was tun! Facebook? Absolut, dann sprießt die Anzahl der Aufträge nur so in die Höhe! SEO? Da schrauben wir Ihnen doch gern mal ein Angebotspaket zusammen! Gaaanz individuell!

Ogilvy hat schon zu seiner Zeit erkannt, dass klassische Werbung nichts bringt, wenn kein Unterbau existiert. Und dieser ist einfach guter Content. Kundennutzen! Kundenvorteile! Argumente, die für das Produkt sprechen und die leicht nachzuvollziehen sind. Bildhaft dargestellt, emotional verpackt, mit allen Formen, die heute üblich sind. That’s it! Und anschließend können die Online Marketing Manager, SEO-Experten und Heads of everything ihre Progrämmchen und Code-Befehle einschalten.

Guter Content – spannende Beispiele

http://www.lavialla.it/de/
Der italienische Bio-Feinkost-Spezialist aus der Toskana schafft online wie offline ein tolles Kauferlebnis. Wie werden Olivenöle hergestellt? Welche Inhaltsstoffe haben die Pasta-Saucen? Rezepte, Erlebnisse auf dem Hof, umweltfreundliche Zustellung: La Vialla versteht es, informative Inhalte spannend an den Kunden zu bringen.

http://www.maler-heyse.de/
Der in Hannover ansässige Maler-Fachbetrieb hat seinen Ruf in den Sozialen Netzwerken schon seit einigen Jahren sukzessive etabliert. Lebendig geschriebene Artikel zu Trends, Tipps zur Raum- und Wandgestaltung und nützliche PDF-Downloads bringen wahre Mehrwerte für Kunden.

Fazit

In seinem viel zitierten Buch „About advertising“ sagte Ogilvy 13 Veränderungen voraus. Eine davon ist, dass Werbung künftig mehr sachliche, faktische Informationen aufgreifen wird, und weniger mit marktschreierischen Anpreisungen rumposaunt. Denke dabei stets an Ogilvys Ehefrau! Und überzeuge sie täglich aufs Neue!